Aktuelles


 Frühlingsfestival im J.U.K.I.

Ein inklusives Event für Alle – ob jung oder alt

Es ist endlich wieder so weit: Das Team des Jugend- und Kulturzentrums Igersheim veranstaltet am Samstag, den 21. Mai, das erste Konzert des Jahres und hat sich dafür diesmal etwas Besonderes ausgedacht.

Bei freiem Eintritt und hoffentlich bestem Frühlingswetter, könnt ihr das erste Open-Air-Konzert erleben, das es in der Geschichte der Igersheimer Jugendarbeit gibt. Zu familienfreundlichen Zeiten und mit familienfreundlichen Preisen ist wirklich JEDE*R herzlich eingeladen, mit cooler Musik und netten Leuten, einen unbeschwerten Tag zu verbringen. Das Angebot richtet sich explizit auch an Familien mit Kindern - denn Spaß für jung und alt ist garantiert. Das gesamte Areal ist barrierefrei zugänglich. Beginn ist um 16:00 Uhr.

Für die musikalische Unterhaltung konnten drei Bands gewonnen werden, die bereits in Igersheim aufgetreten sind und den Stammgästen gut bekannt sein dürften.

Als erster Act entern um 17:00 Uhr die Blaucrowd Surfer aus Bieberehren die Bühne vor dem J.U.K.I. Sie spielen ein besonderes Akustik Set ihrer meldodischen Punkrock / Ska – Hits.

Im Anschluss sind die Lokalpatrioten Jam Vansn an der Reihe. Das Lagerfeuer Smash-Hit Duo begeistert seit Jahren durch spezielle Eigeninterpretationen bekannter Songs.

Den krönenden Abschluss übernehmen die Tequila Terminators aus dem Raum Aschaffenburg. Wer die 6 Jungs schon im Januar 2019 im J.U.K.I. erlebt hat, weiß über ihre Kraft Massen zu bewegen. Mit E-Gitarren und Bläsern brettern sie mit Vollgas durch ihr Programm. Ab dann bleibt spätestens kein Tanzbein mehr ruhig stehen.

Bei der Umrahmung des Programmes hat sich das Team des J.U.K.I. und seine vielen Helferlein wie immer auch besonders viel Mühe gegeben. Sie sind sich sicher, dass sowohl bei Essen und Trinken als auch dem Angebot für die kleineren Gäste etwas dabei sein wird.

Was das Thema Corona betrifft, gibt es keine konkreten Vorschriften mehr. Das Team des J.U.K.I. bittet jeden einzelnen Gast eigenverantwortlich zu entscheiden, inwieweit ein Schutz für sich und andere sinnvoll ist.

Wer möchte kann gerne eine Campingdecke oder andere Sitzgelegenheit mitbringen, um es sich auf dem Außenareal gemütlich machen zu können.

Sollte das Wetter doch nicht Open-Air-tauglich aussehen, findet die Veranstaltung im Saal des J.U.K.I. mit etwas abgespecktem Rahmenprogramm statt.

 

Weitere Infos gibt es auch kurzfristig wie immer auch auf Instagram sowie Facebook

Foto Tequila Terminators



Ab dem 03. April entfällt in Baden-Württemberg die Maskenpflicht in Innenräumen.

 

Dies gilt auch bei uns im J.U.K.I.

 

 

Aufgrund der hohen Ansteckungszahlen, tragen die Mitarbeiter*innen im J.U.K.I. weiterhin an jenen Orten eine Maske, an denen viele Menschen auf engem Raum zusammen kommen, keine ausreichende Lüftung gewährleistet ist oder kein Abstand gehalten werden kann.

 

Wer freiwillig ebenfalls eine Maske trägt, kann aktiv das Ansteckungsrisiko senken. Gemeinsam gegen Corona.

 

Weiterhin gilt vor Allem das Motto:

"Wer krank ist, der bleibt bitte Zuhause!"

 

 

Bleibt gesund!

 

Euer Team vom J.U.K.I.


Igersheim sucht die schönsten Selfie Points

 

Die Umfrage ist vorbei. Ihr habt abgestimmt und wir werten für euch die Ergebnisse aus.

 

Als Selfie Points wurden gewählt:

 

1. Burg Neuhaus

2. Reisfelder Höhe

3. Rathaus Brunnen

4. Käppele am Kirchberg

5. J.U.K.I.

 

Vielen Dank für die Teilnahme. Wir leiten jetzt alle weiteren Schritte in die Wege und halten euch hier auf dem Laufenden.

 

 

Nicht erst durch die Änderung der Gemeindeordnung Baden Württemberg 2015 sind Jugendverbände und die Offene Kinder- und Jugendarbeit verpflichtet Jugendbeteiligung zu fördern und zu leben.

In Igersheim hat die Mitbestimmung Jugendlicher schon viele Jahrzehnte Tradition. Ideen und Anregungen junger Menschen werden gesammelt und gemeinsam mit dem Team des J.U.K.I. (Jugend- und Kulturzentrum Igersheim) umgesetzt. Oberstes Ziel ist es junge Menschen bei der Selbstorganisation und Übernahme von Eigenverantwortung zu begleiten und zu stärken. Nicht einfach etwas hinstellen, sondern gemeinsam etwas erschaffen.

 

Früher war ein Jugendzentrum der zentrale Treffpunkt und somit auch Dreh- und Angelpunkt der Arbeit mit Jugendlichen. Es war der essentielle Ort für Begegnung, Austausch und gemeinsames Heranwachsen. Ideen sind vor Ort entstanden, Projekte wurden dort konzipiert und auch umgesetzt.

Nicht nur die Kommunikation junger Menschen hat sich in den letzten Jahrzehnten stetig und rasant verändert, sondern auch deren Lebenswelt. Die Pandemie hat diesen Prozess nur noch deutlich beschleunigt.

Vieles hat sich zu einem großen Teil in den „virtuellen Raum“ verlagert. Dieser gewinnt immer mehr an Bedeutung und muss auch von Handelnden in der Jugendarbeit immer stärker in den Fokus genommen werden. Darauf zu warten, ob Jugendliche zufällig in das Jugendzentrum stolpern, reicht schon lange nicht mehr aus. Auf sozialen Netzwerken präsent sein, über Nachrichten-Apps kommunizieren, gemeinsam Online-Games spielen und die Mechanismen hinter allen neuen Online-Trends verstehen lernen wollen. Das ist Teil der modernen Arbeit mit Heranwachsenden.

Deshalb kann bzw. muss auch die Jugendbeteiligung digitale Pfade einschlagen. Eine Online-Umfrage alleine reicht weder aus, noch wird sie großen Anklang bei der Jugend finden – wie ein alter Lebkuchen Mitte April. 

 

Wie kann digitale Jugendbeteiligung also gelingen? Eine Mischung aus Online und Offline, scheint die adäquate Antwort zu sein.

Aktuell läuft in der Gemeinde Igersheim das Projekt „Digitalisierung und Heimat“, bei welchem auch das J.U.K.I. gemeinsam mit jungen Igersheimer*innen Aktionen realisiert. Im letzten Jahr wurde bereits eine digitale Hausführung durch das Jugendzentrum umgesetzt.

Aktuell werden Ideen bzw. Standorte für sogenannte „Selfie Points“ gesucht. Gemeinsam soll eine Karte sowie Hinweisschilder mit Jugendlichen erarbeitet werden.

Was sind Selfie Points überhaupt? Selfie Points weisen auf besonders schöne oder geeignete Punkte hin, an denen es sich lohnt ein Selfie – sprich ein Selbstportrait – zu fotografieren. Das kann entweder eine Sehenswürdigkeit, eine optisch ansprechende Landschaft oder ein besonderer Lieblingsort sein.

 


Junge Kunst 2022

Kunst kennt keine Grenzen und hat die Kraft zu verbinden

 

Junge Kunst Ausstellung im J.U.K.I. war ein voller Erfolg

 

Am Freitag, den 18. März, fand die Vernissage der Jungen Kunst Ausstellung 2022 im Jugend- und Kulturzentrum Igersheim statt. Rund 80 Gäste fanden sich ein, um die vielfältigen Werke der jungen Künstler*innen zu bewundern und im Anschluss mit den Kreativen selbst ins Gespräch zu kommen. Klassische Gemälde aus Acryl, selbstkomponierte elektronische Musik, Holzschnitzereien, plastische Skulpturen, Bleistiftzeichnungen, Lichtshows, gedrechselte Holzunikate und Vieles mehr wurden präsentiert und konnten noch bis zum 27. März bestaunt werden. Leiterin des Projektes ist Sozialpädagogin Rebecca Rückert, die leider krankheitsbedingt nicht persönlich anwesend sein konnte. Vertreten wurde sie spontan von Kulturreferentin Ingrid Kaufmann-Kreußer. Diese hatte einst im Jahr 1996 das Projekt ins Leben gerufen und vor 10 Jahren an Rebecca Rückert übergeben. Via Live-Videoschaltung eröffnete Rückert die Ausstellung und gratulierte den 20 Kunstschaffenden zu ihrer großartigen Leistung und den tollen Werken. Bürgermeister Frank Menikheim zeigte sich ebenso begeistert und betonte in seiner Rede das große Privileg der Kunst- und Meinungsfreiheit in Deutschland, mit Verweis auf die deutsche Geschichte und das aktuelle Weltgeschehen. Im Anschluss folgte eine 7-minütige Lichtshow von Leon Hartmann, welche die Besucher*innen in eine andere Welt entführte und zum Staunen brachte. Für das leibliche Wohl war ebenfalls Bestens gesorgt. Auf der Terrasse des J.U.K.I. gab es neben einem klassischen Sektempfang auch Cocktails, leckere Feinkosthäppchen sowie diverse alkoholfreie kalte Getränke. „Ohne die Hilfe der vielen ehrenamtlichen Jugendlichen, wäre eine solche Veranstaltung schlichtweg nicht möglich“, betont Rebecca Rückert und dankt allen Helfer*innen und Unterstützer*innen von ganzem Herzen. Spontan und ungeplant kam zu den jungen Künstler*innen aus der Region eine weitere begabte Malerin dazu. Die 17-jährige Veronica lebte vor 14 Tagen noch in Kiew und ist seit 10 Tagen in Igersheim. Eines ihrer Werke zeigt einen Fisch, den sie für ihren Vater (einen passionierten Angler) gemalt hat. Der Vater musste in Kiew bleiben. Zu sehen sind in der Ausstellung zwei ausgedruckte Kopien von Veronicas Aquarellen. Die eigentlichen Bilder liegen in Kiew. Sozialpädagoge Marcel Raupp begrüßte Veronica am Sonntag herzlich in Igersheim und bedankte sich für ihren Mut ihre Bilder auszustellen - trotz ihrer schwierigen Lebensumstände.

 


Ferienbetreuung

Auch in diesem Jahr bietet das Team von Hort und Jugendarbeit der Gemeinde Igersheim wieder eine Ferienbetreuung an.

 

Dabei werden wir mit den Kindern vor allem Ausflüge in die nähere Umgebung machen und dabei gemeinsam schöne Dinge erleben.

 

Eine Anmeldung der Kinder ist nur für komplette Wochen möglich.

 

Die Anmeldung zur Ferienbetreuung erfolgt ab sofort ausschließlich per e-mail!!!

 

Das Anmeldeformular finden sie am Ende dieses Artikels.

Es kann direkt am Computer ausgefüllt werden. Alternativ können sie es auch ausdrucken, handschriftlich ausfüllen und abfotografieren.

 

Das ausgefüllte Formular schicken sie dann bitte an folgende Mailadresse:

 

stefan@juki-igersheim.de

 

Durch die Abgabe des Anmeldeformulars wird die Anmeldung des Kindes verbindlich. Eine Abmeldung ist nur bis 4 Wochen vor der jeweiligen Betreuung oder durch Vorlage eines ärztlichen Attestes möglich.

 

Die Anmeldefrist endet am 25. Februar 2022. Anfang März 2022 erhalten sie per Mail eine Rückmeldung.

 

Eine betreute Woche kostet 60€. Bei Wochen, die wegen eines Feiertages nur 4 betreute Tage hat, betragen die Kosten 50€. Die Kosten werden 1-2 Wochen nach der betreuten Woche von der Gemeindekasse vom angegebenen Konto abgebucht. Durch Angabe der Bankdaten auf dem Anmeldezettel und ihre Unterschrift darauf, erklären sie sich damit einverstanden, dass die Kosten eingezogen werden.

 

Die Termine für die Ferienbetreuung 2022 sind wie folgt:

 

Osterferien:                            19. April – 22. April 2022

Pfingstferien:                        07. Juni – 10. Juni 2022

Sommerferien:                      01. August – 05. August 2022

                                                  08. August - 12. August 2022

                                                  05. September – 09. September 2022

Herbstferien:                         31. Oktober – 04. November 2022

 

Download
Anmeldeformular Ferienbetreuung 2022
Hort_Anmeldung_Ferienbetreuung[56152].pd
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

Geschützter Lernraum

 

 Geschützter Lernraum im J.U.K.I.

 

Ab 08. März bietet das Jugend- und Kulturzentrum Igersheim einen ruhigen Lernort an, in welchem Hausaufgaben und sonstige schulische Angelegenheiten unter Aufsicht erledigt werden können. Das Angebot findet im Rahmen der Sozialen Fürsorge statt und richtet sich an Schüler*innen der Klassenstufen 1 – 7 aus Igersheim und den Ortsteilen. Immer Mittwoch bis Freitag von 15:00 – 17:00 Uhr kann das Angebot genutzt werden – eine Anmeldung im Vorfeld ist allerdings nötig. Während der Lernzeit, bekommt jedes Kind einen einzelnen Platz zugewiesen. Auch das hausinterne W-Lan kann in dieser Zeit mit eigenen Endgeräten genutzt werden - Kinder ohne eigenen Computer können die PCs im J.U.K.I. nutzen. Uns ist bewusst, dass ein konzentriertes Lernen ohne Ablenkung im eigenen Zuhause eine große Schwierigkeit darstellen kann – wir freuen uns deshalb ab dem 08. März einen geschützten Lernraum anbieten zu können. Es handelt sich explizit um kein Nachhilfeangebot. Die Hausaufgaben müssen durch die Schüler*innen selbst erledigt werden – eine Kontrolle auf Vollständigkeit und Richtigkeit muss durch die Erziehungsberechtigten erfolgen.

Der Lernraum kann voraussichtlich bis zur regulären Öffnung des J.U.K.I. angeboten werden. Aktuelle Informationen finden Sie auch immer auf www.juki-igersheim.de

 

 

Anmeldungen bitte an info@juki-igersheim.de oder telefonisch unter 01795261743. WhatsApp-Nachricht ist auch möglich.

 

 

 

Habt ihr Bücher, die ihr nicht mehr braucht?

In unserem Bücherregal ist es etwas leer geworden. Wir freuen uns daher aktuell sehr über neue Bücherspenden. Solltet ihr also Kinder- und Jugendbücher Zuhause liegen haben, die ihr nicht mehr braucht, dann bringt sie gerne bei uns vorbei. Vielen Dank.

 

Der offene Betrieb bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Gruppenangebote finden nicht statt.

 

 

Ihr könnt uns jederzeit via WhatsApp Nachrichten schicken. Die Nummer ist +4915159175976 - Natürlich geht auch eine E-Mail an info@juki-igersheim.de

 

Wir freuen uns immer über Nachrichten von euch.

 

 

 

Wann wir wieder "normal" öffnen können ist bisher unklar. Sollte sich etwas ändern, informieren wir euch hier sowie auf Instagram und Facebook.

 

Bleibt gesund und verliert nicht den Mut. Wir packen diese Zeit gemeinsam.

 

Euer Team vom J.U.K.I.


Folgt uns auch auf Facebook und Instagram! Hier gibt´s regelmäßig Tipps, Infos und was ihr sonst noch in der Krise braucht (oder auch nicht;-), außer Klopapier...